Das Skistadion in Ofterschwang

News

FIS Forum Alpinum in Sölden

Im Rahmen des offiziellen Weltcup-Openings in Sölden (AUT) fand am 27. Oktober das diesjährige Forum Alpinum des Internationalen Skiverbands (FIS) statt. Dabei trafen sich Mitglieder der alpinen Ski-Familie und Medienvertreter zu dem jährlich stattfindenden Event.

FIS Forum Alpinum Sölden

Der Eurosport-Kommentator Nick Fellows moderierte die Veranstaltung und gab einen tiefgehenden Ausblick der FIS auf die kommende Olympiasaison und die Maßnahmen zur Entwicklung des Sports und zur Steigerung seiner Attraktivität.

Zum Auftakt der Sitzung sprach FIS-Präsident Gian Franco Kasper umfangreich über die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang 2018 und Peking 2022, wobei das alpine Team-Event neu in das olympische Programm in Korea aufgenommen wurde. Im Hinblick auf die Partnerschaften der FIS äußerte er seine Begeisterung über die Verlängerung des Audi-Titelsponsorings für die nächsten fünf Jahre für den FIS Ski-Weltcup Alpin. Die beiden alpinen FIS Renndirektoren Atle Skaardal und Markus Waldner diskutierten über weitere Änderungen für die kommende Saison, darunter den 30-Meter-Radius für die Riesenslalom-Ski der Herren, neue Wettbewerbe in Oslo, die Rückkehr von Bormio in den Abfahrtskalender der Herren und den bisher ersten Parallelslalom der Damen in Courchevel.

Danach wurde die Bühne von der letztjährigen Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin aus den USA betreten. Gemeinsam mit Longines-Vizepräsident und Head of International Sales, Charles Villoz, sprach die Longines-Botschafterin Shiffrin enthusiastisch über das Engagement der Marke, junge Sportler durch die Initiativen „Future Ski Champions“ und „Rising Ski Stars“ zu fördern. Später kam Superstar Kjetil Jansrud (NOR), der in der letzten Saison Zweiter der Gesamtwertung wurde zu ihr auf die Bühne. Beide gaben Einblicke in ihre Jagd nach Kristallkugeln und den Druck ihre olympischen Titel im Slalom (Shiffrin) und Super-G (Jansrud) in PyeongChang zu verteidigen. „Let’s work hard, let’s have some fun!“, war ihre gemeinsame Devise.

Die FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis vervollständigte die Sitzung mit Informationen über die Hauptaktivitäten, die die FIS durch die neue Initiative Get Into Snow Sports (GISS) unternimmt, um den Sport insbesondere in Asien zu fördern. Sie erörterte auch Themen wie Anti-Doping, Transparenz und Good Governance und die wichtigen Maßmahmen, welche die FIS in dieser Hinsicht ergreift.

Das Ofterschwanger OK-Team um Anika Bichlmeier und Dominik Fritz nutzte neben dem Forum Alpinum noch die Gelegenheit am Chief of Media Meeting teilzunehmen und konnte zudem beim Weltcup-Auftakt der Damen noch einen Blick hinter die Kulissen der Organisation in Sölden werfen.

Weltcup-Auftakt in Sölden
Skistadion Sölden - Weltcup Damen