Blick vom Start

News

Das vierte Rentier von Mikaela Shiffrin hört auf den Namen Ingemar

Levi – Die 24-jährige US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin schreibt weiterhin Geschichte.

Mikaela Shiffrin (USA)

Beim gestrigen Slalom im finnischen Levi holte sie sich den 41. Sieg bei einem Weltcupslalom. Somit ist sie das beste Ski-Ass in dieser Disziplin. Bei den Herren kam die schwedische Ski-Ikone Ingemar Stenmark auf 40 Erfolge.
Shiffrin, die zum vierten Mal in Finnland gewann, berichtete davon, dass sie als Kind nicht einmal davon träumen konnte. Neben der Ehre und dem Preisgeld sicherte sie sich zum vierten Mal ein Rentier. Neben Rudolph, Sven, Mr. Gru gesellte sich nun Ingemar zu ihrer Herde.

Auf Instagram berichtete sie über die Namensfindung:

„Ich dachte gestern nach dem Rennen an diesen Namen, als jemand den Rekord erwähnte, aber es gab ein paar Dinge zu klären, bevor ich ihn ankündigte. Zuerst musste ich um die Erlaubnis von Ingemar bitten. Aber ich wollte mir auch einen ruhigen Moment Zeit nehmen, um über den Tag und die Bedeutung dieses Rennens für mich nachzudenken. Die Wahrheit ist, dass es sich für mich nicht wie ein Rekordtag anfühlte. Es fühlte sich wie ein wunderschöner Slalom-Renntag an, wenn er auch ein wenig neblig war. Und jetzt habe ich diese Auseichnung zu meinem Namen – ein Meilenstein, von dem ich nie in meinen kühnsten Träumen dachte, dass ich ihn erreichen würde, als ich jünger wäre – aber alles, was ich denken konnte, war, dass Ingemar besser war. Ich sehe es nicht als das Brechen seines Rekordes, ich setze ihn einfach fort. Obwohl die Idee, mein Rentier nach Ingemar zu benennen, aus dem Gerede entstand, den Rekord zu ‚brechen‘, habe ich mich am Ende nicht dafür entschieden, es zu tun. Es ist einfach eine Hommage an einen der absolut größten Skirennfahrer, der live dabei war.“

Shiffrin hält nun bei 61 Siegen. Der Rekord von Stenmark liegt bei 86 Triumphen. Wer die US-Amerikanerin kennt, weiß, dass sie dank ihrer Dominanz und ihres Ehrgeizes diese Zahl eines Tages einstellen und verbessern wird. Die Überlegenheit im gestrigen Torlauf hat dieses Unterfangen eindrucksvoll bestätigt.

Quelle www.skiweltcup.tv