Das Skistadion in Ofterschwang

News

Slalom-Königin Shiffrin siegt in der Abfahrt von Lake Louise

Die Slalomkönigin Mikaela Shiffrin hat den zweiten Abfahrtslauf in Lake Louise für sich entschieden.

Mikaela Shiffrin

Die US-Amerikanerin setzte sich in einer Zeit von 1:27.55 Minuten vor Viktoria Rebensburg (+ 0.13) aus Deutschland und der Schweizerin Michelle Gisin (+ 0.17) durch, die mit der hohen Startnummer 27 das Feld noch einmal kräftig durcheinander wirbelte.

Mikaela Shiffrin: „Das ist verrückt! Ich hatte während der ganzen Fahrt Sonne, andere hatten Nebel. Ich hatte sicherlich Glück. Aber ich bin auch gut Ski gefahren. Die verkürzte Strecke war auch ein Vorteil für mich. Wo wir gestartet sind, ist es der technische Teil. Da bin ich gestern auch schon gut gefahren.

Viktoria Rebensburg: „Es war definitiv ein guter Lauf. Lake Louise ist immer ein Hundertstel-Krimi und heute sind wir noch etwas weiter unten gestartet. Da ist es mir schon oft so gegangen, dass ich Fünfte oder Sechste geworden bin mit ein paar Hundertstel Rückstand. Wenn man sich das Podium so anschaut, dann war es scheinbar etwas für Technikerinnen.“

Michelle Gisin: „Ich denke, wenn man gesagt hätte, dass ich in der Abfahrt ein Podest gibt, wäre ich sicher gewesen, dass es stimmt. Aber das es hier in Lake Louise passiert, hätte ich mir nie gedacht. Speziell nach meinem Innenbandanriss vor Sölden. Jetzt habe ich die 500-Punkte-Marke, das war das Ziel für den nächsten Riesentorlauf.“

Wegen einem Feuer in der Liftanlage musste zunächst die Damenabfahrt in Lake Louise um eine Stunde nach hinten verlegt werde. Um eine reibungslose Durchführung der Abfahrt garantieren zu können, entschied man sich im OK, das Rennen beim Super-G-Start der Männer aufzunehmen.

Quelle www.skiweltcup.tv